Versandkostenfreie Lieferung in DE ab 50,00 €!
Vom Sinn des Betens – Erklärung und Gebete

17,00 

Vom Sinn des Betens - Erklärung und Gebete - Übungsbuch. ISBN 978-3-89515-116-3. 176 Seiten. 130g Kunstdruckpapier. 17,00 Euro.

Vom Sinn des Betens – Erklärung und Gebete

17,00 

Genaue Erklärung zu Gebeten O. M. Aivanhovs und Gebetesammlung

17,00 

Enthält 7% reduzierte MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Art.-Nr.: 908. Kategorien: , .

Vom Sinn des Betens – Erklärung und Gebete

Rückentext:
Zu Gott zu beten ist nicht, wie einige meinen, eine Reaktion naiver, gutgläubiger Personen, die sich in Schwierigkeiten an Gott wenden und sich einbilden, er werde auf ihren Ruf antworten. Denn was die Eingeweihten Gebet nennen, gründet auf der Kenntnis der Struktur des Universums.
Es gibt im Universum feinstoffliche Regionen, die von geistigen Wesen bevölkert sind. Was wir für unser körperliches und seelisches Leben brauchen, können wir mithilfe des Gebets aus den feinstofflichen Regionen erbitten, und wir werden von Gott und von den Wesen, die in diesen Regionen wohnen, Hilfe bekommen.

Inhalt:
Teil I
Von der Erde zum Himmel… und vom Himmel zur Erde

Teil II
An wen wenden wir uns, wenn wir zu Gott beten?

1. Gott – Der Begriff einer hierarchischen Ordnung
2. Die Grundlagen des Gebets:
Die Kenntnis der Struktur des Universums
3. Unsere Verbindung mit Gott ist ein Bewusstseinszustand
4. Das Auffangen eines göttlichen Elementes
5. Ein in uns zu erreichender Gipfel
6. Das Räderwerk unserer psychischen Instrumente
7. Wenn es uns mehr Freude bereiten wird zu beten, als erhört zu werden

Teil III
Was wir tun müssen, um erhört zu werden

1. Den Samen pflanzen
2. Das Gute zu wünschen reicht nicht aus
3. Etwas im Austausch für das Erbetene geben
4. Sich hinwenden
5. Der durch Anstrengung unterstützte Glaube
6. Das Anheben der Bewusstseinsebene
7. Die richtige Wellenlänge finden
8. Das Wort hilft den Gedanken und Gefühlen, sich zu inkarnieren
9. Innerlich einen Zustand der Harmonie erschaffen
10. Die Ziele unseres Lebens verändern
11. Die Antworten des Himmels
12. Ein Atmen der Seele
13. Sich mit allen betenden Menschen auf der Welt vereinen
14. Die Worte des Gebetes schöpfen ihre Kraft aus der Aura
15. Die Vereinigung unserer Seele mit dem kosmischen Geist
16. Gott erwartet uns immer in Seinen Palästen
17. Auch wir selbst müssen die Worte finden

Teil IV
Gebete

A
Vom Abend bis zum Morgen
Um sich von Angst zu befreien
Die Atmung
1 – der von Gott gegebene Odem
2 – die Macht des Wortes durch die Atmung verstärken
Gebet für den Autofahrer

B
Um sich zu befreien:
Die höchsten Wesen darum bitten, in uns zu wohnen
Um Begegnungen mit übel gesonnenen Leuten zu vermeiden
Beständigkeit erlangen
Die Menschen sind Blumen und Früchte, die wir kosten können
Das Blut, das man verliert, den Lichtwesen weihen
Das Böse in den Dienst des Guten stellen
An die Brüder und Schwestern der ganzen Welt

D
Danke – das magische Wort
Demut vor dem Herrn erhebt und bereichert uns
Um ein Diener zu werden

E
Gute Eigenschaften und Talente – wie man sie schützen kann
Sich mit den Plänen des Himmels in Einklang bringen
Die Erde
1 – damit die Erde uns kennenlernt
2 – sie um ihre Hilfe bitten, um die Materie in uns zu verwandeln
Für das Erwachen des Bewusstseins

F
Das Feuer
1 – am Übergang zwischen physischer und ätherischer Ebene
2 – ihm Botschaften anvertrauen
3 – an den Engel des Feuers
4 – an die Geister des Feuers
5 – Symbol der Kerze: die Flamme entzünden und wachhalten
6 – Gebet an die Flamme
7 – am Abend um das Feuer
Die spirituellen Freuden teilen
Einladung an die himmlischen Freunde
Im Frühling

G
Um Geduld zu entwickeln
Um geführt zu werden
Damit die uns umgebenden Gegenstände zu Behältern des göttlichen Geistes werden
Geister der Toten – wie wir an sie denken sollen
Geister des Bösen vertreiben
Einladung an die Geister des Lichtes
»Gepriesen seist Du, Herr«
Gerechtigkeit erbitten
Die Gipfel der Berge, Verbindung zwischen Erde und Himmel
Der Glaube genügt nicht
Die Grenze zwischen dem Spirituellen und dem Materiellen
Gebet an die Kräfte des Guten
Geld – es Gott weihen, um es sinnvoll zu verwenden
Gott – der Platz, den wir Ihm in unserem Leben geben sollten

H
Vor Heiligenbildern
An heiligen Orten
Dem Herrn unser Herz schenken
Hilfe bringen
1 – einem Verwandten oder Freund, der leidet
2 – der gesamten Menschheit
Der Herr ist mein Hirte

I
Göttliches Ideal – Ihm seine Energien weihen

K
An die Heiligen Drei Könige
Angesichts von Krankheit

L
Für alle Länder der Welt gute Wünsche aussprechen
Das Leben
1 – der wichtigste Reichtum, um den wir bitten sollten
2 – es den himmlischen Mächten weihen
Im Leid
Das Licht
1 – eine Verbindung zwischen Himmel und Erde
2 – die einzige Bitte, die immer erhört wird
Liebe
1 – daran denken, sie herbeizurufen
2 – wie man sie beschützt
3 – der Reichtum jeder Begegnung
4 – eine Energie, die dem Himmel geweiht wird
An die Liebe, Weisheit und Wahrheit
Das Lied: ein Gebet
An den Engel der Luft

M
Die Mahlzeiten: wie man das göttliche Leben empfängt
An Melchisedek
Gebete für die gesamte Menschheit
An Erzengel Michael
Zunehmender und abnehmender Mond
Am Morgen
1 – Gebet beim Erwachen
2 – um den neuen Tag in Harmonie zu leben
3 – Segnungen aussprechen
Wenn euch Müdigkeit überkommt
An die Engel der Musik
Die Mutter muss auch bei Gott Nahrung für ihr Kind suchen

N
Die Nahrung, die wir den himmlischen Wesen anbieten
Der Name und seine Wirkungen
1 – der Name Gottes
2 – das Tetragramaton
3 – das Gebet Salomons
4 – der Name Omraam
Um die niedere Natur zu beherrschen
An der Schwelle des neuen Jahres

O
Für eine neue Orientierung

P
Angesichts von Prüfungen
1 – die Verbindung mit der Quelle des Lebens aufrechterhalten
2 – danken
3 – mit der Arbeit fortfahren

R
Für das Kommen des Reiches Gottes
Eine Reinigungsformel
Die richtige Richtung finden

S
An den Schöpfer des Himmels und der Erde
Inmitten von Schwierigkeiten
Segnen – die Geste und die Worte
Um unser göttliches Selbst zu offenbaren
Nach einem Sieg
Beim Sonnenaufgang
1– auf dem Hinweg
2 – die Sonne betrachten, als sähe man sie zum ersten Mal
3 – sich von den Sonnenstrahlen durchdringen lassen
4 – die Moral der Sonne
Wohltuende Spuren hinterlassen
Unter dem Sternenhimmel
Nach unserer Stimme wird man uns beurteilen

U
Unterscheidungsvermögen erbitten
Bevor man in den Urlaub fährt

V
Verschmelzung mit Gott, um Ihn offenbaren zu können
Sich mit allen Geschöpfen versöhnen, bevor man die Erde verlässt
Damit uns unsere Fehler verziehen werden
Die vier Elemente – Gebet an die Engel, die über sie regieren
Vogel als Träger von Nachrichten

W
Das Wasser
1 – beim Gesichtwaschen
2 – beim Baden
3 – wenn ihr euch ein Glas Wasser einschenkt
4 – Begegnung mit dem Wasser in der Natur
5 – die magischen Kräfte des Wassers
6 – in Kontakt treten mit allen Gewässern der Erde
7 – Wasser in der Wüste
8 – an den Engel des Wassers
Um den Weg zu finden
Weihe von Orten und Gegenständen
Das Wenige, für das wir dankbar sein sollten
Die Gebete des Weisen
An die Weisen und spirituellen Meister
Herr, ich liebe Deine Weisheit
Unsere innere Wohnstätte braucht ebenso Schutz
Die Worte
1 – den bestmöglichen Gebrauch davon machen
2 – seine Macht, die Menschen ohne ihr Wissen zu berühren

Z
Die Zeit darf nie eine Rolle spielen
Segnen, danken, weihen: Drei Worte, die Zusammenfassung aller Gebete

Teil V
Gemeinsam für das Kommen des Reiches Gottes beten

Für die Leseprobe zum Buch klicken Sie bitte auf das Buch:

Vom Sinn des Betens - Erklärung und Gebete - Übungsbuch. ISBN 978-3-89515-116-3. 176 Seiten. 130g Kunstdruckpapier. 17,00 Euro.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung zu “Vom Sinn des Betens – Erklärung und Gebete”

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gewicht 356 g
ISBN

978-3-89515-116-3

Umschlag

Paperback

Seiten

176

Papier

Kunstdruckpapier, 130g